Mit dem Nugget entlang der Ostseeküste

Für unseren Herbsturlaub haben wir uns dieses Jahr für eine Ostsee-Tour mit unserem Ford Nugget entschieden.

Anfahrt

imageAm 02.10.2015 haben wir uns auf den Weg von Rutesheim nach Rövershagen gemacht. Die Strecke war mit ca. 840 km ziemlich knackig, wir haben die Route über Heilbronn – Nürnberg – Leipzig und Berlin nach Rövershagen gewählt. Geplant war eine Fahrzeit von ca. 8 Stunden, aufgrund von zahlreichen Baustellenstaus sind wir nach ca. 10 Stunden an unserem Ziel angekommen.

Für die erste Nacht haben wir uns den Parkplatz von Karls Erlebnisdorf in Rövershagen ausgesucht. Auf dem großen Parkplatz direkt an der B105 kann man mit dem Wohnmobil kostenfrei (ohne WC / Ver- und Entsorgung) übernachten. Bei Karls kann man am nächsten Morgen für 5 Euro gut und günstig frühstücken.

Tag 1

Nach ausgiebigem Frühstück sind wir durch das Erlebnisdorf gebummelt. Der Eintritt in das Dorf ist grundsätzlich kostenfrei, was uns sehr gut gefallen hat. Für spezielle Attraktionen (z.B. Eintritt ins Aquarium) wird nochmals extra zur Kasse gebeten.

Im Bauernmarkt gibt es nichts was es nicht gibt!

Gegen 13.00 Uhr haben wir uns auf den Weg nach Warnemünde gemacht.

Bildschirmfoto 2015-10-18 um 17.28.21Um uns die Mautgebühren für den Warnowtunnel zu sparen (so sind wir Schwaben halt) sind wir über Rostock und Evershagen nach Warnemünde gefahren. In Warnemünde haben wir uns für die Übernachtung den Parkplatz Mittelmole ausgesucht.

Hier gibt es einen abgetrennten Teil, auf dem Wohnmobile übernachten können. Auch hier gibt es kein WC und keine Ver- bzw. Entsorgung. Das nächste WC befindet sich auf dem nahegelegenen Bahnhof (bei unserem Besuch waren die Türen leider verschlossen oder am Fischmarkt am alten Strom. 24 Stunden parken kostet 16 €.

Vom Wohnmobilstellplatz aus können die ein- und auslaufenden Schiffe beobachtet werden. Für uns Süddeutsche ein ungewöhnlicher Anblick, wenn die Fährschiffe nach Dänemark und Schweden zum Greifen nah an einem vorbeiziehen!

Wir sind gegen 14.00 Uhr auf dem Parkplatz Mittelmole angekommen, zu diesem Zeitpunkt war der Parkplatz schon gut gefüllt, wir haben einen Platz in 2. Reihe mit gutem Blick auf die Schiffe ergattert.

Der Tag hat für uns ein ganz besonderes Highlight bereit gehalten: Das Auslaufen der AIDAMar. Gegen 18.30 ist die AIDAMar begleitet von Ausflugsbooten zu Ihrer Tour Richtung Lettland und Finnland in See ausgelaufen. Das imposante Schiff war für zum Greifen nah.